Jahrestagung 2013


Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Biomaterialien e.V.
 

Daten zu der Veranstaltung

Beginn: 26. September 2013
Ende: 28. September 2013
Ort: Universitätsklinikum Erlangen
Hörsaalzentrum im Universitätsklinikum
Ulmenweg 18
91054 Erlangen
Voller Hörsaal mit gebannt lauschenden Teilnehmern der Jahrestagung

Tagungsnachlese

Die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Biomaterialien, die vom 26.–28.09.2013 in Erlangen stattgefunden hat, war eine besondere Veranstaltung: wir haben den 20. Jahrestag seit der Gründung der DGBM gefeiert. Deswegen gab es neben einem wieder hervorragend ausgesuchten Programm auch verschiedene Ehrungen und Preise, die herausragenden Persönlichkeiten und ihrem Engagement für die DGBM gewidmet waren.
Insgesamt nahmen 282 Teilnehmer an der Tagung teil, etwas mehr als ein Drittel davon waren Nachwuchswissenschaftler, die mit Kurzvorträgen im Young Scientist Forum und in den Postersitzungen um verschiedene Preise wetteiferten. Preisträger in Kategorie "Bester Kurzvortrag" war Frau Nadine Lang (Erlangen) mit dem Thema "Effects of matrix stiffness and steric hindrance on cell migration in 3D". Dieser Preis war mit 300 € dotiert, die von dem ersten DGBM Vorsitzenden, Prof. Groß, gespendet wurde. Die Posterpreise (auch je 300 €) gingen an die Autoren Michael Meyer, Kathleen Seipel, Kathrin Leppchen-Fröhlich, Ina Prade, Alexander Felix, Roland Haseneder, Uwe Repke aus Freiberg für die Arbeit "Sterilisation of collagenous medical products using supercritical carbon dioxide" sowie das Team Susanne Stählke, Friederike Kunz, Andreas Körtge, J. Barbara Nebe aus Rostock für die "Analyse der intrazellulären Kalzium-Mobilisierung in Osteoblasten auf definierter Mikrostruktur". Jonas Daenicke aus Erlangen wurde für das Poster "Resilience of silicone breast implants – new insights by mapping the mechanical properties of implant shells" ausgezeichnet.

 

 

Prof. Groß beim Festvortrag

Eine Neuigkeit bei dieser Tagung war die Einführung einer Parallelsitzung, um möglichst vielen Rapid Fire-Präsentationen Raum zu geben. Dies war auch nötig, denn aus den 219 eingereichten Abstracts wurden 72 als Vortrag und 147 als Poster ausgewählt - es war wieder ein enges Programm! Dazu kamen noch eingeladene Referenten: Prof. Dietmar Hutmacher (Brisbane/AU), Prof. Peter Fratzl (Potsdam) und Prof. James Kirkpatrick (Mainz). Den Festvortrag anlässlich des 20 jährigen Bestehens der DGBM hielt das Gründungs- mitglied und erster Vorsitzender, Prof. Groß. In faszinierender Art und Weise verband er philosophische Aspekte mit wissenschaft- lichen Erkenntnissen aus seiner langjährigen Praxiserfahrung.

Prof. Epple dankt dem Ehepaar Boccaccini für die geleistete Arbeit.

Während der Mitgliederversammlung wurde die Gelegenheit ergriffen, um langjährige Mitglieder der DGBM für ihre herausragenden Arbeiten aber auch ihr Engagement für die Gesellschaft zu ehren: Prof. James Kirkpatrick (Mainz), Prof. Heinrich Planck (Denkendorf) und Prof. Hartmut Worch (Dresden) wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt. Turnusgemäß wurde auch ein neuer Vorstand bestimmt: Frau Prof. Nebe (Rostock) und Herr Prof. Worch (Dresden) sind ausgeschieden, Herr Prof. Jahnen-Dechent (Aachen) und Frau Dr. Ewald (Würzburg) neu hinzugekom- men. Damit wird die Gesellschaft für die kommenden drei Jahre repräsentiert durch: Prof. Rammelt (Dresden) Vorsitzender, Prof. Jahnen-Dechent Stell- vertretender Vorsitzender, Prof. Willumeit Schriftführerin, Dr. Ewald Schatz- meisterin und Prof. Epple als Mitglied für besondere Aufgaben.

Gruppenbild mit Damen: Der alte und neue Vorstand. Von links nach rechts: Ewald, Jahnen-Dechent, Rammelt, Willumeit, Epple, Nebe.

Neben spannenden Vorträgen und intensiven Diskussion kam auch in Erlangen die Feierfreude der DGBM Tagungsteilnehmer nicht zu kurz. Der Gesellschaftsabend fand auf Schloss Atzelsberg statt. Hier wurde auch die Gelegenheit genutzt, den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern und natürlich den Organisatoren zu danken. Prof. Boccaccini, der sich während der Tagung auch noch im Umzugsstress befand, und sein Team haben eine vorzügliche Tagung zusammengestellt. Nach einem ausgiebigen Abendessen mit regionalen Spezialitäten wurde das Tanzbein geschwungen.
Insgesamt eine rundherum gelungene Veranstaltung, die wieder einmal deutlich macht, dass die DGBM eine ganz besondere Fachgesellschaft mit einer engen Verbundenheit unter den Mitgliedern ist.

Regine Willumeit, Geesthacht

 

Downloads

 

Termine

13. Dezember 2017 - 13. Dezember 2018

Keine Einträge gefunden